Dörfler.IngenieurBüro
Dr.-Ing. Günther Dörfler
Frommelstr. 22 · 76327 Pfinztal
Telefon: 07240 / 92 78 01
Telefax: 07240 / 92 78 02
EMail: doerfler@d-ib.net


Energieberatung

  • Wir bieten Ihnen ganzheitliche und nachhaltige Geb√§ude- und Energiekonzepte.
  • Im Gro√üen wie im Kleinen.
  • F√ľr Neu- und Altbauten.
  • F√ľr Wohngeb√§ude und f√ľr Nichtwohngeb√§ude.
  • F√ľr Privatleute und f√ľr Unternehmen.

 


Zugelassener Energieberater
im Förderprogramm
‚ÄěVor-Ort-Beratung‚Äú
BAFA-Berater-Nr. 105376



Wir sind Mitglied im DEN e.V. Deutsches Energieberater-Netzwerk

Zu unseren Auftraggebern zählen:

  • Privatleute
  • Architekturb√ľros
  • Bauunternehmen
  • Wohnbauunternehmen
  • Immobillienfirmen
  • Banken
  • Kleine und mittlere Unternehmen

Wir betrachten unsere T√§tigkeit als reine Dienstleistung f√ľr Sie und sind unabh√§ngig

  • von Produktherstellern (z.B. Baumaterialen, Bauelemente, Heizungsanlagen)
  • von Energieversorgern (Gas, √Ėl, Strom, Pellets)
  • von Handwerkerleistungen und Gewerken (z.B. Vollw√§rmeschutz, Dachisolierung, Fenster)


Jedes Gebäude stellt ein Unikat dar.

Die individuelle Architektur, die Auswahl der verwendeten Baustoffe und Bauelemente, Art und Aufbau der Heizungsanlage und Klimatisierungstechnik, die Geb√§udelage und auch pers√∂nlichen Komfortw√ľnsche seiner Bewohner stellen jeweils unterschiedliche Anforderungen an eine Energieberatung.

Eine Energieberatung soll zu einer ganzheitlichen Analyse des Gesamtgeb√§udes f√ľhren. Dabei k√∂nnen erg√§nzende Hilfsmittel wie Thermografie oder Blower-Door-Test zum Aufsp√ľren von W√§rmebr√ľcken und Undichtigkeiten herangezogen werden.

Wir bieten Ihnen umfassende Energieberatungen individuell f√ľr Ihr Geb√§ude und entsprechend Ihren pers√∂nlichen Anspr√ľchen und Zielsetzungen ohne an bestimmte Gewerke gebunden zu sein.

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie Ihr Geb√§ude optimal und nachhaltig entsprechend Ihren Anspr√ľchen, Ihrem Finanzbudget und Ihren Zukunftspl√§nen energetisch optimieren:

  • M√∂chten Sie Ihren Energiebedarf senken - und damit die Umwelt und Ihr Portemonnaie entlasten?
  • Wollen Sie wissen, wo und vor allem wof√ľr bei Ihnen Energie ben√∂tigt wird?
  • M√∂chten Sie die Schwachstellen Ihres Geb√§udes kennen?
  • M√∂chten Sie wissen, wie Sie Ihren Energiebedarf optimieren k√∂nnen?
  • Ben√∂tigen Sie Entscheidungshilfen, Planungsgrundlagen, effiziente Aussagen zur Energiesituation Ihres Geb√§udes?
  • Beabsichtigen Sie, Ihr Geb√§ude energetisch zu sanieren - und damit eine Wertsteigerung zu erzielen? Oder f√ľr Ihre Kinder und Enkel vorzusorgen?
  • Beabsichtigen Sie, neue oder regenerative Energiesysteme einzusetzen?
  • Schwebt Ihnen vor, Ihre Fassade zu erneuern oder neue Fenster einzubauen?
  • Ben√∂tigen Sie f√ľr Ihr Objekt einen Energieausweis?

Wir helfen Ihnen auch bei der Finanzierungsplanung Ihrer Sanierungsmaßnahmen durch Nutzung der jeweils möglichen staatlichen Förderprogramme.

Wir sind zugelassen und eingetragen in der Beraterliste zur sogenannten ‚ÄěVor-Ort-Beratung‚Äú, die √ľber das BAFA  gef√∂rdert wird. Bereits bei Inanspruchnahme unserer Beratungsleistungen werden Sie somit in den allermeisten F√§llen durch das F√∂rderprogramm finanziell unterst√ľtzt. Dabei stellen wir selbst den Antrag beim BAFA und sorgen f√ľr die organisatorische Abwicklung.

Die aktuellen Richtlinien zum F√∂rderprogramm ‚ÄěVor-Ort-Beratung‚Äú finden Sie hier:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energiesparberatung/vorschriften/
energie_vob_richtlinie_2008.pdf



Unglaublich g√ľnstig: Modernisieren mit Geld vom Staat?

Seit Jahren f√∂rdert die Bundesregierung durch die Kreditanstalt f√ľr Wiederaufbau (KfW) Bauma√ünahmen durch zinsverbilligte Kredite. Besonders gef√∂rdert werden dabei umweltfreundliche Bauma√ünahmen.

Die Konditionen sind dabei teilweise derart g√ľnstig, das man sein Angespartes besser auf der hohen Kante l√§√üt: Werden an einem bestehenden Geb√§ude mehrere Ma√ünahmen gleichzeitig durchgef√ľhrt, hat der Effektivfzins eine Zwei vor dem Komma. Erreicht man durch die Bauma√ünahmen beim Energiebedarf zus√§tzlich die gesetzlichen Anforderungen an einen Neubau - was h√§ufig einfacher ist, als allgemein angenommen - wird zus√§tzlich ein teil der Kreditschulden erlassen.

Wir beraten Modernisierer zu den baulichen Ma√ünahmen an Geb√§ude und Heiztechnik, aber selbstverst√§ndlich auch zur Umsetzung mit Hilfe von F√∂rderkrediten und Zusch√ľssen. Dazu geh√∂ren auch alle notwendigen Berechnungen und Nachweise zum Energiebedarf und der CO2-Einsparung. Als akkreditierte Energieberater haben wir dazu die besondere Berechtigung durch die KfW.

Welche F√∂rderungen Sie f√ľr Ihre Bau- oder Sanierungsma√ünahme erhalten k√∂nnen, erfahren Sie stets aktuell hier: http://www.foerderdata.de/



Beispielhafte Gliederung der Vorgehensweise bei einer Energieberatung:

0. Vorgespr√§ch mit Auftraggeber
0.1 Zielvorstellungen
0.0.1 Verbesserung der Geb√§udeh√ľlle
0.0.2 Verbesserung der W√§rmeerzeugung
0.0.3 Regenerative Energien
0.0.4 Weitere Zielvorstellungen
0.2 Nutzerverhalten
0.2.1 Anzahl der Personen im Geb√§ude (Wohnnutzung)
0.2.2 Art der Nutzung (Nichtwohngeb√§ude, z.B. B√ľro, Produktion, Lager etc.)
0.2.3 Mittlere Raumtemperaturen
0.2.4 Weitere Angaben zur Nutzung

1. Geb√§udeaufnahme
1.1 Beschreibung des Geb√§udes, Grunddaten, Besonderheiten
1.2 Geb√§udeh√ľlle (Abmessungen und Qualit√§t der H√ľllfl√§chen)
1.2.1 Keller
1.2.2 Au√üenw√§nde
1.2.3 Fenster
1.2.4 Dachfl√§chen
1.2.5 W√§nde, Decken zu unbeheizten R√§umen
1.3 Heizung, Klimatechnik
1.3.1 W√§rmeerzeugung (z.B. Kessel)
1.3.2 W√§rmeverteilung (Leitungen, Pumpen)
1.3.3 W√§rme√ľbergabe (z.B. Radiatoren)
1.3.4 Klimatechnik
1.3.5 Produktionsabw√§rme (Nichtwohngeb√§ude)
2. Energiebilanz des Ist-Zustandes
3. Bewertung des Geb√§udes
4. Sanierungsma√ünahmen (Varianten)
4.1 D√§mmung Geb√§udeh√ľlle
4.2 Fenster
4.3 W√§rmeerzeugung, -verteilung, - √ľbergabe (Heizung)
4.4 Warmwasser-Aufbereitung
4.5 Nutzung regenerativer Energien (Geothermie, Solar, Biomasse‚Ķ)
4.6 Nahw√§rme, Fernw√§rme
4.7 Varianten-Kombinationen
5. Wirtschaftlichkeitsberechnungen der Varianten
6. √Ėkonomische und √∂kologische Gesamtbetrachtung
7. Empfehlungen

8. Beratungsgespr√§ch mit Auftraggeber

Teile 1.- 7. sind Bestandteil des schriftlichen Beratungsberichtes

Reden Sie mit uns - wir beraten Sie jederzeit gerne.